Aida Maksut

Aida Maksut

aida.maksut@verico.eu

SSDC LLP, Nur-Sultan, KZ

Aida Maksut

Direktorin von "SSDC" LLP, eine zertifizierte führende Prüferin des Unternehmens mit mehr als 9 Jahren Erfahrung im Bereich der Überwachung von Treibhausgasemissionen, Expertin für Klimawandel und Emissionshandel in Kasachstan. Während ihrer Tätigkeit bei SSDC hat sie als Leiterin der Verifizierungsgruppe mehr als 70 Verifizierungs- und Validierungsprojekte in den folgenden Sektoren erfolgreich abgeschlossen: Energie, Öl und Gas, chemische Industrie, Bergbau, verarbeitendes Gewerbe in Bezug auf die Produktion von Baumaterialien. Sie führte auch analytische Arbeiten für das UNDP-Projekt zur Entwicklung der nationalen Mitteilung der Republik Kasachstan im Rahmen des UNFCCC und des Zweijahresberichts durch und entwickelte ein Überwachungsprotokoll (MRV) für die Ergebnisse von Energiesparprojekten für das UNDP GEF-Projekt - Nachhaltige Städte für eine kohlenstoffarme Entwicklung.

Aida war auch als Expertin am PMR-Projekt der Weltbank "Kasachstans vierter Nationaler Allokationsplan (NAP) für sein nationales Emissionshandelssystem (ETS) für die Zeit nach 2020 im Rahmen des Pariser Abkommens" beteiligt. Bevor sie das SSDC gründete, arbeitete sie bei JSC "Zhasyl Damu", dem staatlichen Institut, das für die Entwicklung des ETS in Kasachstan verantwortlich ist, als Expertin für das kasachische ETS. Während ihrer Tätigkeit dort war sie an der Entwicklung und Koordinierung des nationalen Zuteilungsplans für die erste Periode des kasachischen Emissionshandelssystems, der Entwicklung von Rechtsakten und Dokumenten für die Zuteilung von Treibhausgaszertifikaten, der Analyse von Treibhausgasberichten, Überwachungsplänen regulierter Unternehmen und der Bereitstellung von Erklärungen zu Fragen im Zusammenhang mit dem Emissionshandelssystem für regulierte Unternehmen beteiligt.

Aida hat einen erstklassigen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau von der University of Sheffield. Sie hat verschiedene Schulungen zum Thema MRV von Treibhausgasen absolviert, darunter die JICA-Schulung "Capacity Building for Policy staff regarding Kyoto mechanisms" und 2017 die ICAP-Schulung "Emission Trading for Emerging Economies and Developing Countries", sowie weitere Schulungen zu ISO 14065 und ISO 14064.